7 Tipps für mehr Nachhaltigkeit in Ihrem Unternehmen

Welche Maßnahmen kann ich als Unternehmen konkret ergreifen, um nachhaltiger zu arbeiten und einen Beitrag für eine bessere Umwelt zu leisten?

Als Unternehmen nachhaltig zu agieren, wird in der heutigen Zeit immer wichtiger. Immer mehr Unternehmen werben mit mehr Nachhaltigkeit in Ihrem Betrieb und einem positiven Beitrag für unsere Umwelt. Doch was heißt Nachhaltigkeit im Unternehmen eigentlich genau? Welche Maßnahmen kann ich als Unternehmen konkret ergreifen, um nachhaltiger zu arbeiten und einen Beitrag für eine bessere Umwelt zu leisten? Im folgenden Artikel finden Sie 7 Tipps, die Sie als Unternehmen einfach und schnell umsetzen können und Umwelt und Ihr Unternehmen helfen, nachhaltiger zu agieren.

Warum es für Unternehmen so wichtig ist, nachhaltig zu agieren

Beim Thema Nachhaltigkeit hat es insbesondere in den letzten Jahren nochmal einen starken Bewusstseinswandel in der Bevölkerung gegeben. Immer mehr Menschen achten bei ihrem Einkauf darauf, Produkte von nachhaltigen Unternehmen zu kaufen. Und immer mehr Unternehmen sind dementsprechend erpicht darauf, Ihre Firma als eine nachhaltig arbeitende zu etablieren. So können sie ihre Marke stärken und für mehr Kundenzufriedenheit sorgen. Außerdem steigern sie die Attraktivität als Arbeitgeber für etwaige zukünftige Mitarbeiter.

Bereits 2018 gaben laut einer Studie des LBBW Research etwa 50% der Verbraucher an, beim Einkauf darauf zu achten, dass der Anbieter sozial und ökologisch verantwortlich handelt. Heutzutage kann man davon ausgehen, dass sich diese Zahl nochmal deutlich erhöht hat. Doch auch abgesehen davon, ist es heutzutage wichtiger denn je, dass Unternehmen nachhaltiger agieren, um die Umwelt und unseren Planeten zu schonen. Das Ziel von Nachhaltigkeit in Unternehmen heißt also, strategische und operative Entscheidungen unter Berücksichtigung der sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Auswirkungen zu treffen.

1. Ökostrom nutzen

Auf Ökostrom umzusteigen, ist heutzutage ziemlich einfach und kann auch deutlich günstiger sein als Atomstrom. Ökostrom verursacht keine CO2-Emissionen und unterstützt die regionale Wirtschaft. Außerdem steigert er den Anteil der erneuerbaren Energien am gesamten Energieverbrauch nachhaltig und reduziert den Verbrauch von nur begrenzt zur Verfügung stehenden fossilen Energieträgern. Als Unternehmen ist es deswegen ein relativ einfacher und guter erster Schritt in eine nachhaltigere Zukunft.

2. Fachkräfte früh für Nachhaltigkeit sensibilisieren

Achten Sie als Unternehmen darauf, dass Sie neue Mitarbeiter bereits früh für Themen wie Nachhaltigkeit sensibilisieren und darüber aufklären wie wichtig es heutzutage und speziell auch für Ihr Unternehmen ist, nachhaltig zu arbeiten. Informieren Sie neue Mitarbeiter sofort über die Richtlinien und Maßnahmen, die Ihr Unternehmen trifft, um nachhaltiger zu agieren. Es empfiehlt sich auch für langjährige Mitarbeiter, Seminare zum Thema Nachhaltigkeit abzuhalten, bei denen Sie über das Thema informieren und die verschiedenen Schritte erläutern, die Ihr Betrieb eingeführt hat, um nachhaltigeres Arbeiten zu gewährleisten. Womöglich haben Ihre Mitarbeiter sogar ebenfalls nützliche Vorschläge wie Sie Ihren Arbeitsalltag noch nachhaltiger gestalten können.

3. CO2 Kompensation vornehmen

Der ökologische Fußabdruck ist ein Indikator für Nachhaltigkeit, der beschreibt, wie viel Fläche ein Mensch benötigt, um seinen Bedarf an Ressourcen zu decken. Kriterien sind unter anderem Herkunft und Art der Lebensmittel, die verbraucht werden und genutzte Transportmittel. Manchmal lassen sich Flugreisen zum Beispiel nicht vermeiden. Unternehmen können ihre eigenen Ausstöße an klimaschädlichen Gasen jedoch ausgleichen, indem sie CO2-Zertifikate aus Klimaschutz-Projekten kaufen, welche beispielsweise den Ausbau von Solarstrom, Biogasanlagen und Wasserkraft unterstützen.

4. Klimaneutraler Versand

Wenn Sie als Unternehmen regelmäßig Briefe und Pakete versenden müssen, empfiehlt es sich einen klimaneutralen Versanddienst zu wählen wie zum Beispiel DHL-GoGreen. Mit DHL-GoGreen können Sie Pakete und Briefe klimaneutral deutschlandweit verschicken ohne das zusätzliche Kosten entstehen. Die Menge an klimaschädlichem CO2-Emissionen, die beim Versand der Sendungen entsteht, wird dabei nach einem verifizierten Prozess berechnet. Für den Ausgleich der CO2-Emissionen der GoGreen-Sendungen kauft die Deutsche Post dann sogenannte „Emissionsgutschriften“.

5. Konten bei nachhaltigen Banken

Mittlerweile gibt es immer mehr Banken, die damit werben, besonders ethisch und nachhaltig mit Ihrem Geld umzugehen. Doch was heißt das eigentlich genau? Das heißt, nachhaltige Banken berücksichtigen bei der Kreditvergabe und ihren Investitionen unterschiedliche ökologische, soziale und ethische Kriterien. Das Geld wird verwendet, um umweltfreundliche oder soziale Projekte zu fördern und nachhaltig agierende Unternehmen mit Krediten zu versorgen. Sie achten darauf, nicht in Geschäftsmodelle zu investieren, die schädlich für Mensch und Umwelt sind.

6. Standby abschalten und Strom sparen

Dieser Punkt erklärt sich eigentlich von selbst. Regen Sie Ihre Mitarbeiter an, die Computer in der Mittagspause in den Energiesparmodus zu schalten oder ganz auszustellen. Auch nachts sollten sämtliche Geräte komplett ausgeschaltet sein – inklusive Drucker und Kopierer. So sparen Sie Strom und Geld und agieren als Unternehmen nachhaltiger.

7. Auf ein papierloses Büro umsteigen – mit PlanD

Jede Woche aufs Neue die aktuellen Dienstpläne ausdrucken und an alle Mitarbeiter verteilen, Stundenzettel in Papierform einsammeln und abtippen und Lohnabrechnungen ausdrucken und verschicken – all das kostet nicht nur Zeit und Geld, sondern auch wertvolle Papierressourcen. Schalten Sie Ihr gesamtes Personalwesen deswegen mit einer Softwarelösung auf Autopilot und digitalisieren und automatisieren sie all Ihre personenbezogenen Prozesse. Mit PlanD planen Sie Ihre Mitarbeiter mit nur einem Klick, erfassen Arbeitszeiten digital und rechnen Ihre Mitarbeiter fair und transparent ab. Auf nur einer Plattform – ganz ohne Papier.

Vorteile selber erleben

Testen Sie PlanD jetzt in unserer kostenlosen Produktdemo und bringen Sie Ihre interne Kommunikation auf das nächste Level.

Jetzt Live-Demo buchen